26
Apr

Nur 25 Prozent der Unternehmen werden nach Corona erfolgreich sein.

Adobe und die London School of Economics (LSE) definieren im New Era In Experience Report, welche Business-Strategien und Führungseigenschaften notwendig sind, um trotz der Corona-Krise langfristig Erfolge zu verzeichnen.

Im New Era In Experience Report gehen Adobe und der London School of Economics der Frage auf den Grund, welche Business-Strategien und Führungseigenschaften gebraucht werden, um trotz der Corona-Krise langfristig Erfolge zu verzeichnen. Eine wichtige Erkenntnis:  

Nur ein Viertel der Unternehmen wird voraussichtlich nach Corona Erfolg haben.

Die Studie basiert auf den Erkenntnissen von 300 CIOs in Deutschland, Frankreich und Großbritannien, qualitativen Interviews mit europäischen Geschäftsführern und einer über mehrere Jahre angelegten KMU-Manager-Studie der LSE.  

Ausgehend von den Ergebnissen wurden drei zentrale Businesstypen erkannt:  

Hider (40 Prozent)

Als “Hider” wurden Marken identifiziert, die ihre Ausgaben im Krisenjahr 2020 abgebaut haben. Doch sie investieren noch genug, um wettbewerbsfähig zu bleiben.  

Survivor (35 Prozent)  

Die als “Survivor” bezeichneten Unternehmen haben ihre Ausgaben noch weiter heruntergefahren. Ihr reaktionäres Verhalten und ihr stark reduzierter Umgang mit Kunden wirkt sich sehr negativ auf das Geschäft aus. Im Durchschnitt verringert sich der Umsatz dieser Unternehmen um 50 Prozent.  

Thriver (25 Prozent)

Während “Survivor” und “Hider” geschwächt aus der Krise hervorgehen, prognostiziert die Studie für die sogenannten “Thriver” mehr Erfolg. Diese machen nur 25 Prozent der Unternehmen aus. Anders als Unternehmen, die zu drastischen Sparmaßnahmen greifen, nutzen “Thriver” die Krise, um in die digitale Transformation zu investieren. Sie passen ihre Prozesse und Strukturen an die Post-Covid-Realität an. Weniger als die Hälfte der “Thriver” verzeichnen einen Umsatzrückgang. Dieser liegt bei durchschnittlich 15 Prozent, trotz der Pandemie.  

Mehr Wohlbefinden ist mehr Erfolg

Der Key für den Erfolg der “Thriver”-Unternehmen liegt darin, dass auch in das Wohlbefinden der Mitarbeitenden investiert wird. Auch die Option im Homeoffice zu arbeiten, was für die Arbeitnehmenden mehr Flexibilität bedeutet, wirkt sich positiv auf die Leistung dieser Unternehmen aus.  

Mehr Cloud, mehr Digitalität

“Während der Pandemie haben wir unsere Investitionen in den Bereichen Digitales, Technologie und Innovation verdoppelt - und viele unserer Kunden haben das Gleiche getan. Die Vorteile sind offensichtlich: Wir haben Kunden, die neue Anwendungen in sechs Wochen statt in sechs Monaten eingeführt haben.”

(Vinod Kumar, CEO von Vodafone Business)

90 Prozent der Unternehmen sind sich einig, dass die wichtigste treibende Kraft für die digitale Transformation die Cloud ist. Digitale Kommunikation ist heute die Grundlage für jedes Lernen, Arbeiten und alles Geschäftliche. Daher ist Digitalität heute die Voraussetzung, um wettbewerbsfähig zu sein.

Gemeinsam durchstarten
Wir von AONIC sind darauf spezialisiert, Großunternehmen mit der nötigen Technik, dem Know-How und der richtigen Strategie auszustatten, um auch in der Post-Covid-Welt erfolgreich zu sein. Wenn Sie eine digitale Transformation planen, sind wir genau der richtige Ansprechpartner.

latest post

The blog

The Blog